Volume III

Die 3. Fuck­Up Night Bonn fand am 20. Sep­tem­ber 2018 im The 9th statt.

Aufzeichnung

Hier ist die Live-Auf­zeich­nung von Ste­ve Paine/Hiblue:

Speaker

Die­se Speaker erzähl­ten vom Schei­tern:

*

Annika Thierfeld

Nach über 10 Jah­ren in Wer­be­agen­tu­ren und Mar­ke­ting­ab­tei­lun­gen ist mir eines klar gewor­den: Es reicht nicht aus, an der Ober­flä­che zu arbei­ten. Klei­ne Unter­neh­men und Selbst­stän­di­ge brau­chen eine ande­re Form von Mar­ke­ting: Weni­ger Mar­ke­ting-Bulls***, dafür mehr Ehr­lich­keit und Authen­ti­zi­tät. Dann ent­deck­te ich die Kraft von Sto­ry­tel­ling und kün­dig­te mei­ne Fest­an­stel­lung. Heu­te hel­fe ich sinn­ge­trie­be­nen Unter­neh­mern, eine Mar­ke­ting­stra­te­gie zu ent­wi­ckeln, die Spaß macht, Kun­den über­zeugt und ihre Ein­zig­ar­tig­keit sicht­bar wer­den lässt.

Sascha Maynert

Sascha Maynert

„Einmal Schampus und zurück“

*

Severin Tatarczyk

„Absturz vor dem Neuen Markt“

*

Markus Roll

Mar­kus Roll, gebo­ren 1975, hat nach einer kauf­män­ni­schen Aus­bil­dung das Abitur nach­ge­holt und Theo­lo­gie stu­diert. Bereits im zwei­ten Semes­ter grün­de­te er eine inno­va­ti­ve Kir­chen­ge­mein­de in Bonn, die er zwölf Jah­re bis zu einem Bur­nout lei­te­te. In einem Time­out in Bar­ce­lo­na schrieb er das Buch „Der Krieg ist zu Ende“. Wei­te­re Bücher folg­ten, dazu Pro­jek­te als Unter­neh­mens­be­ra­ter, Pro­jekt­ma­na­ger und Geschäfts­füh­rer, um wei­ter zu erfor­schen, was ein nach­hal­ti­ges und ein an Wer­ten ori­en­tier­tes Leben aus­macht, das vol­ler Hoff­nung gestal­tet.